5. Tag

Haines Hitch-Up R. V. Park (Priv.)

Sam 09. 08. 03, bei km 231, ging die Fahrt über den Haines Highway Richtung Haines Junction weiter.

Nach einer Fahrt von 31 km kommt man, bei km 262, zum Anfang des Chilkat Bald Eagle Schutzgebiet.

Alaska Chilkat Bald Eagle Preserve

Informationsstand

Little Fish, Big Trail

Lange bevor Geschichte geschrieben wurde, war dieses Tal eine belebte Handelsstraße, die zwei Welten mit einander verband. Die Küste, beherrschten die Tlingit Indianer und das innere Hochland ist der Lebensraum der Tutchone, Tagish und Athabascan Indianer.

Die Tlingit hielten ihr Wissen geheim. Keinem Anderen gaben sie Informationen über die Paßrouten, auch nicht ihren Handelspartnern. Seit Generationen benutzten die Chilkat Tlingit etliche Wege über das Gebirge. Den Chilkoot Tlingit gehörten diese Wege zu den Seen und zum Oberlauf des Yukon (Chilkoot und White Paß, in der Nähe von Skagway).

Saak / Kooligan - Tlingit Gold

Das erste "Gold", daß über diese Wege transportiert wurde, kam von einem 20 cm langen Fisch in der Tlingitsprache Saak und heute als Hooligan, Eulachon oder Candlefish bekannt. Anfang Mai ziehen große Schwärme dieser Ozeanrenner dem Geruch nach und Laichen in den Süßwasserflüssen. Tlingit fangen Tausende dieser Fische mit Netzen. Sie lagern sie in Grasgruben und bringen dann den fermentierten Fisch zum Bootslager. Hier wird Wasser und durch Feuer erhitzte Steine dazu gegeben, durch die das Fischöl sanft siedet und austritt.

The Grease Trail (Fettweg)

Die Tlingit hatten Leute, die einen inneren Drang zum Entdecken hatten.

Gutes Fett ist, bei kühlen Temperaturen, für die Ernährung sehr wichtig. Öl, gewonnen vom Saak oder Hooligan (Fischart) ist reich an Vitamin A, E, und K, wird zur Verbesserung des Geschmacks und zur Haltbarmachung von Lebensmittel benutzt. Tlingit Männer und Frauen transportierten dieses Fett über diese Wege. Sie verkauften es auch an andere Stämme wie auch Tang, Muschelschnitzwerk und Körbe aus Zeder- und Fichtenwurzeln. Sie kamen dann nach mehr als einem Monat von dieser Reise mit Fleisch, Pelzen und anderen Waren zurück.

Das Schutzgebiet

Das Alaska Chilkat Bald Eagle Schutzgebiet wurde vom Staat Alaska im Juni 1982 eingerichtet. Das Schutzgebiet wurde ausgewiesen, um die der Welt größte Konzentration von Weißkopfseeadler an diesem gefährdeten Ort zu schützen und den Bestand zu sichern. Außerdem schützt es den natürlichen Zug der Lachse.

Das Schutzgebiet hat eine Größe von ca. 20.000 ha. Die Grenzen wurden so festgelegt, daß nur die Bereiche die für den Aufenthalt der Weißkopfseeadler wichtig sind, geschützt werden. Praktisch ist jeder Teil des Schutzgebietes von den Adlern, über die meiste Zeit des Jahres, genutzt.

Die Flußbereiche des Chilkat River, zwischen Meile 18 und Meile 21 des Haines Highway, bilden hauptsächlich den Bereich für Adlerbeobachter. Dieser Bereich ist ein kritischer Ort in dem Schutzgebiet. In diesem Viermeilenabschnitt , genannt "Council Grounds" (Versammlungsböden), versammeln sich jedes Jahr tausende Weißkopfseeadler. Die Weißkopfseeadler werden im späten Herbst und frühen Winter durch die hier laichenden Lachse angezogen.

Für dieses Naturphänomen sind, während der Frostmonate, die fünf Meilen des offenen Wassers des Chilkat River, genannt das "Alluvial fan Reservoir" (Schwemmland Reservoir), sehr wichtig. Hier wird warmes Wasser im Fluß gefiltert und hält diesen eisfrei. Dadurch wird der späte Lachszug unterstützt. Die Lachse sterben bald nach dem Ablaichen und ihre toten Körper bieten ein Fest für die Adler zu einer Zeit, zu der das Futter anderswo knapp wurde. Diese Kombination von offenem Wasser und reichlich Futter bringt ab Anfang Oktober bis Januar über 3.000 Adler in das Chilkat Tal. Die größte Anzahl wurde meistens Mitte November gezählt.

Weißkopfseeadler haben eine Flügelspannweite von über 1,80 m und ihr mittleres Gewicht beträgt 5,5 kg. Noch nicht ausgewachsene Adler sind braun marmoriert und erscheinen oft größer als ausgewachsene Adler. Weibliche Adler sind etwas größer als männliche. Sie bekommen die ausgeprägten weißen Kopf- und Schwanzfedern nach der Mauser im Frühjahr des fünften Lebensjahrs. Adler können ca 50 km/h fliegen und tauchen nach Beute mit mehr als 160 km/h.

Ein Weißkopfseeadlerpaar bleibt 30 Jahre oder mehr zusammen. Ein Adlerpaar erneuert seinen Bund mit eindrucksvollen Luftnummern wie Tauchen und Saltos durch die Luft mit geschlossenen Krallen. Sie bauen Nester, die eine Größe von 3,5 m und ein Gewicht von über 900 kg erreichen. Sie kehren in jedem Frühjahr zum selben Nest zurück. Zwei Eier werden meistens im Mai ausgebrütet. Über 200 Adlerpaare nisten im Gebiet von Haines und können hier im Frühling, Sommer und Herbst beobachtet werden.

Die Fahrt führte weiter am Chilkat River entlang.


Blick über Chilkat River vom Haines Highway

Bei km 266 zweigt die Mosquito Lake Road nach Klukwan ab. Nach etwa 4 km liegt der Campground Swan's Rest RV Park. Er bietet 12 Plätze, voll Hookups, Badehaus mit Waschmaschinen, Fischen, Bootsvermietung, Cabinen.

Wir haben diesen Platz nicht aufgesucht.

Bei km 298 überquerten wir die Grenze nach Kanada.

Bei km 304 erledigten wir im Canada Zoll- und Finanzbüro die Einreiseformalitäten. Für uns gab es keine Wartezeit, anders für einreisende USA-Bürger.

Bei km 317 überquerten wir den Tree Guardsmenpass (980 m)

Bei km 326 hatten wir den Chilkas Pass erreicht, der höchste Punkt am Haines Highway.


Panorama am Chilkas Pass

Bei km 370 überfuhren wir die Grenze BC / Yukon.

Bei km 383 war der Taschenshini River Viewpunkt erreicht.

Von einer Haltebucht an der Westseite der Straße hat man einen schönen Blick auf den Tatshenshini River und die Alsek Mountain Range.

Hier machten wir eine längere Rast.

Der Million Dollar Fall Campground liegt direck in der Nähe. Er bietet 33 Plätze und gute Wandermöglichkeiten.


Rast am Taschenshini River

Bei km 408 zweigt rechts eine kleine Straße zur Indianersiedlung Klukshu Village ab.

Dieser Platz ist im Sommer ein traditionelles Fischerkamp der Ureinwohner. Er liegt am alten Dalton Trail. Ein kleines Museum, Souvenirshop, Photos vom Fischfang und der Fleischlagerung sowie Holzhütten sind hier anzutreffen.

Dezadeash Lake


Blick vom Haines Highway über den Dezadeash Lake

Bei km 445 besuchten wir den Kluane National Park & Reserve of Canada.

Kluane National Park & Reserve of Canada.

Der Kluane National Park & Reserve of Canada bietet einen landschaftlich sehr schönen Bereich für Tagesbesucher am Kathleen See mit Küchenhäuschen, Bootsrampe und Picknickeinrichtungen wie auch einem Campground mit 39 Plätzen, Wasserpumpe, Brennholz und Sanitäreinrichtungen. Dort sind mehrere weitere Campgrounds im Kluane Gebiet, die privat oder durch die Yukon Regierung betrieben werden.


Kathleen See

Beim Kilometerstand von km 471 verließen wir den Kathleen See.

Kluane National Park

Bei km 481 steht eine Tafel, die an die Einrichtung des Kluane National Park erinnert.


Kluane
National Park
World Heritage Site

Kanadas Kluane National Park und das, an die Vereinigte Staaten von Amerika angrenzende, Wrangell-St. Elias National Monument, wurden 1979 gemeinsam, als Teil des Natur- und Kulturerbes der Menschheit, in das Verzeichnis UNESCO WORLD HERITAGE aufgenommen.

Das Gebiet stellt ein unverändertes, ursprüngliches Natursystem mit einer sehr vielseitigen Pflanzenwelt und ein Ökosystem dar, das weiter reich an Wildtieren wie Grizzlybären, Dallschafen (die größte Einzelgruppe der Welt) und eine Vielzahl seltener Pflanzen ist. Es gehört auch zum größten nicht polaren Eisfeld der Welt und hat spektakuläre Gletscher.

Bei km 499 kann man sich im Dezadeash River Tagesbesucherareal erholen.

Dezadeash River Tagesbesucherareal

Ein 3,5 km langer Weg führt, entlang des Flußufers, durch Sumpfland und Wald. Dieser leicht zugehende Weg bietet viele Wildarten, von Elchen bis zu Enten. Für diesen Rundgang benötigt man über zwei Stunden. Dieses ist auch ein guter Platz um im Winter Wild zu beobachten, da das offene Wasser viel Wild anzieht. Der Parkplatz und der Weganfang liegt am Haines Highway, 500 m südlich der Kreuzung mit dem Alaska Highway. Schaue auch nach einem Parkplatz etwas nördlich des Dezadeash River, an der Westseite der Straße.

Haines Junction

Bei km 500 erreichten wir den Haines Junction-Kluane RV (Priv.).

Der private Kluane RV Kampground liegt im Herzen des Kluane Country. Er liegt in Haines Junction an der Haines Road, in der Nähe der Kreuzung des Alaska Highway mit der Haines Road. Es ist eine kurze Gehdistanz bis zu allen lokalen Einrichtungen.

Er bietet Voll- und Teilhookup, 60 Plätze bieten Kabelanschluß für Fernsehen, trocken Plätze, Waschautomat, moderne Toiletten und Duschen, Store, Benzin und Diesel, Auto- und RV-Waschanlage, 45 ruhige bewaldete Plätze, Zeltplätze, Brennholz, Barbecues- und Picknicktische.

Kluane Nationalpark Besucherzentrum

Das Besucherzentrum liegt in der Ortsmitte.

Raven Hotel und Gourmet Dinning

Das Hotel "Der Rabe" liegt am Fuße des Kluane Nationalparks in Haines Junction.


Raven Hotel & Restaurant1

Die Besitzer, Christine und Hans Nelles, sind in Deutschland geboren und aufgewachsen und im Jahre 1987 nach Canada (Yukon) ausgewandert.

Das Gourmet Restaurant, mit spektakulärem Blick auf die St. Elias Mountain, hat 40 Sitzplätze und zusätzlich eine Sonnenterasse mit 8 Sitzplätzen.

Zu einem Abendessen ist eine Voranmeldung erforderlich. Wir kamen ohne Voranmeldung und bekamen keinen Platz.